Angepinnt Minecraft Server: Regelwerk

  • Minecraft Server: Regelwerk

    §0 Präambel
    1. Die folgenden Nutzungsbedingungen wurden von der Serverleitung des SpieleOase.net-Netzwerkes festgelegt und sind ab dem 02.09.2017 gültig und entsprechend einzuhalten.
    2. Diese Nutzungsbedingungen beziehen sich lediglich auf den Minecraft-Server (SpieleOase.net) und sind von allen dortigen Benutzern einzuhalten.
    3. Durch die Nutzung des Minecraft-Servers - SpieleOase.net - akzeptiert der Benutzer diese Nutzungsbedingungen automatisch und versichert diesen Folge zu leisten.
    4. Die Serverleitung behält sich das Recht vor die Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Ankündigung zu ergänzen oder anderweitig zu verändern.
    5. Den Anweisungen und Hinweisen der Teammitglieder sind Folge zu leisten.
    6. Bei Nichteinhaltung dieser Nutzungsbedingungen ist mit Strafen bzw. Sanktionen zu rechnen.

    §1 Verstoß gegen Gesetze

    1. Es müssen alle Gesetze auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene eingehalten werden.
    2. Inhalte oder Aktivitäten, die illegale Handlungen umfassen, sind untersagt und können zur Anzeige gebracht werden.

    §2 Eigene Identität und Account
    1. Es ist nicht erlaubt die eigene IP-Adresse zu verbergen. Hierzu zählt unter anderem die Verwendung eines VPN-Clients oder eines Proxy-Servers.
    2. Die Weitergabe von Account-Daten ist nicht erlaubt.
    3. Der Benutzer versichert, dass er den von ihm geführten Minecraft-Account legal von Mojang erworben hat. Er versichert auch, dass er nur den eigenen Account führt und rechtmäßiger Besitzer des Accounts ist. Darüberhinaus versichert er, dass er seine Account-Daten nicht an Dritte weiter gegeben hat.
    4. Es darf maximal mit einem Account gleichzeitig auf dem Netzwerk spielen.
    5. Sämtliche Handlungen, welche darauf abzielen die eigenen Statistiken zu verfälschen und leichter an Abschüsse zu kommen, werden als Stats-Pushing gewertet und sind entsprechend zu unterlassen.

    §3 Gezielte Belästigung, Beleidigung oder Drohung
    1. Belästigung, Beleidigung, Provokation, Verleumdung, Einschüchterungen, Hassreden und weitere Aktivitäten, mit böswilligen Hintergründen gegenüber anderen Personen, dem Server oder Außenstehenden, sind zu unterlassen. Hierbei ist es nebensächlich, an wen diese Inhalte gerichtet sind und wie die angesprochene Person diese Inhalte interpretiert.
    2. Drohungen gegenüber anderen Benutzern, dem Server oder Außenstehenden, sind ebenfalls verboten. Hierbei spielt es keine Rolle, aus welchen Gründen die Drohung ausgesprochen wurde.
    3. Rassistische, Sexistische, nicht jugendfreie oder anderweitig diskriminierende Äußerungen sind strengstens verboten.
    4. Das mehrfache senden identischer oder inhaltlich ähnlicher Nachrichten (=Spam), kann von Außenstehenden als vermeidbare Belästigung wahrgenommen werden. Dies ist daher zu unterlassen.
    5. Die Verwendung von Großschrift (Caps) ist zu vermeiden. Ständiges Schreiben in Großschrift (Caps) wird als Belästigung eingestuft und ist entsprechend zu unterlassen.

    §4 Werbung für fremde Inhalte
    1. Sämtliche Formen der Werbung für andere Minecraft-Server, TeamSpeak-Server, Discord-Server, Webseiten, Soziale-Netzwerke oder ähnliche Dienste sind nicht erlaubt. Dieses Verbot findet in sämtlichen Ingame-Chats anwendung. Private Skype- und Discord-Namen sind von dieser Regelung ausgenommen, diese dürfen aber ausschließlich auf Nachfrage eines anderen Benutzers weitergegeben werden.
    2. Das Anbieten von Dienstleistungen oder Produkten ist zu unterlassen. Hierbei ist es egal, ob die Dienstleistungen oder Produkte kommerziell oder kostenlos angeboten werden.
    3. Das Fragen nach Dienstleistungen oder Produkten ist zu unterlassen. Hierbei ist es ebenfalls irrelevant, ob die Dienstleistungen kostenlos oder kommerziell in Anspruch genommen werden sollen.

    §5 Nicht autorisierte Weitergabe von Informationen

    1. Es ist verboten personenbezogene Daten (Nachnamen, Alter, Wohnort, Telefonnummern, etc.) auf dem SpieleOase.net-Netzwerk zu verbreiten. Es ist hierbei nebensächlich, ob die Daten mit einem Nickname (Synonym) in Verbindung gebracht werden, oder ohne jeden Kontext verbreitet werden. Auch wenn es sich um die eigenen Daten handelt, dürfen diese auf unserer Plattform nicht verbreitet werden.
    2. Die Weitergabe von Informationen oder Inhalten über das SpieleOase.net-Netzwerk, welche nicht öffentlich von uns zugänglich gemacht wurden, ist nicht erlaubt.
    3. Verbreitung falscher oder nicht offiziell bestätigter Inhalte ist strengstens verboten.

    §6 Identitätsdiebstahl & Nutzernamen
    1. Inhalte oder Aktivitäten, die darauf abzielen eine bekannte Person/Organisation zu imitieren, sind nicht gestattet.
    2. Das Ausgeben als Teammitglied des SpieleOase.net-Netzwerkes (Admin, Moderator, Supporter, Builder, usw.) ist strengstens verboten.
    3. Bei der Wahl des Minecraft-Nicknames muss darauf geachtet werden, dass dieser keine bekannte Person (z.B. YouTuber, Streamer, Teammitglieder) nachahmt und es zu keinen Verwechslungen kommen kann.
    4. Der Minecraft-Nickname darf außerdem keinerlei Inhalte enthalten, welche als Belästigung, Drohung oder Beleidigung aufgefasst werden können. Auch darf der Minecraft-Nickname keine rassistischen, sexistischen oder anderweitig diskriminierende Inhalte enthalten. Generell ist ein neutraler Nickname zu empfehlen.

    §5 Unangemessene Minecraft-Skins
    1. Bei der Wahl des Minecraft-Skins muss ebenfalls darauf geachtet werden, dass dieser keine anstößigen Inhalte enthält.
    2. Verboten sind Minecraft-Skins, welche rassistische, nationalsozialistische, sexistische oder anderweitig anstößige Inhalte enthalten. Sämtliche Minecraft-Skins, welche diesen Regeln nicht entsprechen, werden als Belästigung aufgefasst und sind verboten. Hierzu zählen z.B. Nackt-Skins, Hitler-Skins, usw.

    §7 Modifikationen
    1. Generell ist es erlaubt, das eigene Spiel durch Modifikationen zu modifizieren. Auch dürfen Texturen durch sogenannte Texturen-Pakte verändert werden. Selbiges gilt für Ingame-Sounds durch sogenannte Sound-Pakete.
    2. Solche Modifikationen bzw. Veränderungen am Spiel, welche das Spielgeschehen beeinflussen oder dem Benutzer einen erheblichen Vorteil gegenüber anderen Benutzern verschaffen, sind verboten.
    3. Insbesondere Modifikationen, welche dem Server veränderte oder verfälschte Pakete schicken, um AntiCheat-Maßnahmen zu umgehen oder diese anderweitig auszunutzen, sind strengstens verboten. Hierzu zählen jegliche Hack-Clients, Invis-Clients, Movement-Hacks, Combat-Hacks, Build-Hacks, usw.!
    4. Texturen-Pakte, welche ausschließlich oder größtenteils transparente Texturen enthalten (=Xray-Texturepacks), sind verboten.
    5. Modifikationen, welche Auswirkungen auf das Klickverhalten haben, sind ebenfalls verboten. Hierzu zählen externe Programme wie Auto-Klicker. Darüberhinaus ist es verboten, Modifikationen an der Hardware vorzunehmen, wenn durch diese leichter Klicks erzeugt werden können. Des Weiteren ist es verboten mehr als eine Taste mit der gleichen Funktion zu belegen (=Makros, Doppelt belegte Tasten).
    6. Verboten sind außerdem Modifikationen, welche Kopien von Chunks oder gar ganzen Spielmaps, erstellen können. Bei solchen sogenannten World-Downloadern wird in der Regel eine Kopie der Chunk-Daten angefertigt. Es ist nicht erlaubt solche Kopien anzufertigen.
    7. Ob eine Modifikation erlaubt ist, kann bei einem Teammitglied erfragt werden. Unwissenheit schützt allerdings nicht vor Strafe, daher sollte vor der Benutzung einer nicht ausschließlich kosmetischen Modifikation immer Rücksprache mit einem Teammitglied gehalten werden.

    §8 Spielbezogene Regelungen für BedWars und SkyWars
    1. Fehler (=Bugs), welche das Spielgeschehen beeinflussen oder potentiell Auswirkungen auf den Verlauf des Spieles haben könnten, sind unmittelbar zu melden. Ebenfalls dürfen diese in keinem Fall ausgenutzt werden.
    2. Das Zusammenspiel von Spielern, welche nicht die gleiche Team-Farbe tragen, ist verboten. Unter einem solchen Zusammenspiel (=Teaming) fallen Handlungen, durch welche Außenstehende potentiell benachteiligt werden und die am Zusammenspiel (=Teaming) Beteiligten in der Regel profitieren. Hierzu zählen beispielsweise Absprachen, Austausch von Items oder ein passives Auftreten, der am Zusammenspiel beteiligten Spieler - bei einem passiven Zusammenspiel greifen sich die Beteiligten in der Regel untereinander nicht an, oder greifen sich nur oberflächlich an.
    3. Es ist verboten die Runde unnötig Lang in die Länge zu ziehen, wenn dadurch Gameserver blockiert werden. Es ist außerdem nicht erlaubt, sich über einen längeren Zeitraum zu verstecken, wenn sich dabei die eigene Spielposition langfristig nicht verändert bzw. nicht verändern wird. Auch ist es nicht erlaubt, sich durch sogenanntes nach oben bauen (=hoch stacken, towern) einem Kampf zu entziehen. Ausgenommen sind Runden mit aktivierten Deathmatch, hier ist ein solches Vorgehen aus taktischen Hintergründen erlaubt.
    4. Handlungen, welche das eigene Team benachteiligen (z.B. Einbauen des eigenen Shops/Spawners/Spawnpunktes, Abbauen von Blöcken unter Spielern aus dem eigenen Team, usw.) werden als Trolling gewertet und sind entsprechend zu unterlassen.
    5. Das Einbauen von gegnerischen Spawnpunkten ist nur zu taktischen Zwecken erlaubt. Wenn der Gegner unmittelbar nachdem er spawnt, über einen längeren Zeitraum (>30 Sekunden) hinweg, immer wieder getötet wird, dann wird dies als "Spawn-Trapping" gewertet. Eine solche Spielweise verwehrt den Gegnern sämtliche Möglichkeiten weiterhin aktiv am Spielgeschehen teilnehmen zu können und ist daher verboten.

    §9 Spielbezogene Regelungen für TTT
    1. Fehler (=Bugs), welche das Spielgeschehen beeinflussen oder potentiell Auswirkungen auf den Verlauf des Spieles haben könnten, sind unmittelbar zu melden. Ebenfalls dürfen diese in keinem Fall ausgenutzt werden.
    2. Das Zufällige Töten von Spielern (=Random-Killing) ist verboten.
    3. Sobald ein Spieler aus dem Spiel ausgeschieden ist (z.B. gestorben), darf dieser dennoch keine Auskunft über die Verteilung der Rollen (Traitor, Innocent, Detective) geben.

    §10 Umgehung von Sperrungen
    1. Sämtliche Spielausschlüsse durch von uns getätigte Sperrungen (Server-Bans, Chat-Bans, IP-Bans) sind bis zur entsprechenden Frist (Ablaufdatum) oder bis zur Aufhebung nach Einspruch (Entbannungsantrag) bindend.
    2. Die Strafe betrifft immer den Account bzw. die IP-Adresse. Darüberhinaus richtet sich die Strafe auch an den Account-Besitzer - und an jene Person, welche durch einen Regelverstoß eine solche Sperre ausgelöst hat. Dementsprechend ist an die Strafe nicht nur der Account gebunden, sondern ebenfalls die Benutzer selbst.
    3. Das Umgehen einer Sperre durch einen zweiten Account ist verboten. Eine Umgehung kann zur Sperrung aller beteiligten Accounts führen.

    §11 Einspruch gegen Strafen
    1. Es besteht die Möglichkeit Einspruch in Form eines Entbannungsantrages (hier) einzureichen, insofern die Strafe als ungerechtfertigt angesehen wird. Einspruch kann maximal 7 Tage nach Vergabe der Strafe erhoben werden. Nach Ablauf dieser Frist gilt die Strafe als akzeptiert und es kann kein Einspruch mehr erhoben werden. Ebenfalls bewahren wir Beweise in der Regel nicht länger als 7 Tage auf.
    2. Zusätzlich besteht die Möglichkeit in Form eines Entbannungsantrages (hier) eine ausführliche Entschuldigung einzureichen. Eine Enschuldigung kann nur im Falle einer permanenten Sperre eingereicht werden. Ebenfalls kann eine solche Entschuldigung maximal 90 Tage nach Vergabe der Strafe eingereicht werden. Möglicherweise kann die Strafe bei Einsicht verkürzt werden.
    3. Nach der Ablehnung eines Entbannungsantrages versichert der Benutzer keine weiteren Anträge zu stellen. Pro Strafe darf maximal ein Antrag gestellt werden. Sollte der Benutzer erneut Stellung beziehen wollen, kann dieser ein Teammitglied (Moderator, Senior Moderator) per privater Nachricht kontaktieren.